SLZ 1000E

SEIGER Zyklen-Drehmaschine: Präzision und Leistung für den Anspruchsvollen Anwender für stabilste Technik in seiner Klasse

Mehr erfahren

SEIGER SLZ 1000E Drehmschine

SLZ 1000E

SEIGER Zyklen-Drehmaschine: Präzision und Leistung für den Anspruchsvollen Anwender für stabilste Technik in seiner Klasse

Allgemeine Informationen


  • Wahlweise mit CNC- oder Zyklen-Steuerung Siemens oder Heidenhain
  • Hohe Genauigkeit und Steifigkeit der Drehspindel
  • Thermische Trennung durch automatisch schaltendes Getriebe, 46 KW Hauptantrieb
  • Spindelbohrung Ø 130 mm Standard, Option Ø bis 530 mm
  • Planschieberführungen gehärtet und geschliffen mit Teleskopabdeckung
  • Glasmaßstab in der X-Achse mit Sperrluftsystem
  • Verwindungssteifes Kastenbett mit Doppel-Prismenführung, aus hochwertigem Guß mit gehärteten feinstgeschliffenen Führungsbahnen
  • 2 Späneförderer zur besseren Abfuhr als Option
  • Zusatzführung vorne zur Verstärkung des Schloßkastens
  • Teilverkleidungen oder Vollverkleidungen herstellbar
  • Z-Achsenantrieb über Zahnstangenantrieb und direkter Wegmessung ab Spitzenweite 5.000 mm

Features im Überblick


Kastenbettausführung 750 mm Bettbreite und Stützführung vorne
Kastenbettausführung 750 mm Bettbreite und Stützführung vorne
Spindelkasten 3 Lagerpunkte mit radialen und axialen Lagern
Spindelkasten 3 Lagerpunkte mit radialen und axialen Lagern
Optimiertes Verkleidungskonzept für große Spanvolumina
Optimiertes Verkleidungskonzept für große Spanvolumina

Fotos


Kompakte Verkleidung umlaufend geschlossen, vorne Teleskoptüren an der Bedienerseite.
Z-Achsenantrieb über Kugelrollspindel mit angetriebener Mutter.
Stabiler Bettschlitten mit aufgebautem Revolver vor und Bohrstangenklemmlager hinter der Drehmitte als Sonderzubehör.
Als Option werden unterschiedliche Lünettenbauformen angeboten.
Ab Spitzenweite 5.000 mm Zahnstangenantrieb mit Getriebe.
Massiver Reitstock mit Pinole 160 mm, hier mit der Option hydraulischer Reitstock inkl. Bettklemmung und Option elektrisch verfahrbar.
Massives Spindelkastengehäuse mit fester Zahnradübersetzung im Ölbad laufend. Thermische Trennung zwischen Lagerung und automatisch schaltendes Getriebe. Hauptspindel an 3 Position gelagert. Unterschiedliche Bohrungen als Option.

Kompakte Verkleidung umlaufend geschlossen, vorne Teleskoptüren an der Bedienerseite.

Z-Achsenantrieb über Kugelrollspindel mit angetriebener Mutter.

Stabiler Bettschlitten mit aufgebautem Revolver vor und Bohrstangenklemmlager hinter der Drehmitte als Sonderzubehör.

Als Option werden unterschiedliche Lünettenbauformen angeboten.

Ab Spitzenweite 5.000 mm Zahnstangenantrieb mit Getriebe.

Massiver Reitstock mit Pinole 160 mm, hier mit der Option hydraulischer Reitstock inkl. Bettklemmung und Option elektrisch verfahrbar.

Massives Spindelkastengehäuse mit fester Zahnradübersetzung im Ölbad laufend. Thermische Trennung zwischen Lagerung und automatisch schaltendes Getriebe. Hauptspindel an 3 Position gelagert. Unterschiedliche Bohrungen als Option.

Spezifikationen und Leistung

Spezifikationen


Bezeichnung Einheit Wert
Umlauf Ø über Bett mm 1.010
Umlauf Ø über Planschieber mm 650
Bettbreite mm 750
Spindelkopf nach DIN 55027 Gr. 15
Spindelbohrung Ø mm 130 / 530 (Option)
Spindel Ø im vorderen Lager mm 220 / 670 (Option)
Reitstock-Pinole Ø mm 160
Reitstockhub mm 315
Reitstock-Morsekegel MK 6
Spitzenweite mm 1.000 – 20.000

Leistung


Bezeichnung Einheit Wert
Hauptantrieb KW 46
Drehzahlbereich 1 / min 1 – 900
     
Maße    
Länge mm 3.800 + Spitzenweite
Breite mm 3.300
Höhe mm 2.550